Rezept für hefefreies Brot / Argeta. Die gute Seite des Brotes.

Cookies gewährleisten die ordnungsgemäße Funktion unserer Website und ermöglichen uns die Verbesserung der Besuchererfahrung. Wir verwenden analytische Cookies und Cookies zu Marketingzwecken. Bitte klicken Sie auf „Einstellungen anpassen“, um sie zu kontrollieren und zu verwalten.Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie.

Hefefreies Brot mit einer unglaublich knusprigen Kruste

LESEZEIT 3 min Beitrag teilen

Ein gutes selbstgemachtes Brot erfordert für gewöhnlich Einiges an Mühe. Wenn du statt Hefe Natron (auch Backsoda) verwendest, muss der Brotteig weder geknetet werden noch muss er gehen. Obendrein hat das fertige Brot eine rustikale Kruste, während es innen fluffig weich ist.

Backnatron ist ein unglaublich vielseitiges Hilfsmittel im Haushalt, das sowohl beim Kochen und Backen als auch beim Putzen angewendet werden kann. Es handelt sich um eine basische Verbindung, die beim Kontakt mit Säure Kohlenstoffdioxid bildet. In Verbindung mit dem für dieses Brot verwendeten Joghurt verhält es sich also genau so wie Backpulver. Nur übertreiben sollte man es mit Natron nicht, da es einen unangenehmen Beigeschmack hinterlassen kann.

Zutaten für hefefreies Brot

 

500 g Weizenmehl
360 g Joghurt (stichfest)
90 ml Wasser
1 TL Zucker
1 TL Natron
1 geh. TL Salz

Zubereitung

1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

2. Mehl und Natron vermengen und in eine große Schüssel sieben.

3. Zucker und Salz dazugeben.

4. Joghurt und Wasser hinzufügen.

5. Alle Zutaten kurz verrühren.

6. Den fertigen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben.

7. Mit bemehlten Händen einen recht klebrigen Laib formen.

 

hefefreies Brot

 

8. Diesen mit Mehl bestäuben, ein Kreuz einschneiden und in den vorgeheizten Backofen geben.

 

Rezept für hefefreies Brot

 

9. Das Brot bei 200 °C ca. 40–45 backen.

hefefreies Brot Argeta